Parkhaus Mineralbad Leuze, Stuttgart

Die äußere Erschließung erfolgt über den westlich verlaufenden Fahrweg mit bestehender Schrankenanlage. Das Parkdeck folgt dem bewährten und sehr wirtschaftlichen inneren Erschließungssystem des halbgeschossigen Versatzes zweier Parkdeckebenen bzw. Parkspuren.
Die Lage an der westlichen bzw. östlichen Stirnseite erlaubt eine klar gerasterte, ungestörte Baustruktur in sehr wirtschaftlicher Stahlverbundbauweise, die ihrerseits eine weitestgehende Vorfertigung und damit relativ kurze Bauzeit ermöglicht.
Die immer schwierige Einbindung eines Parkhauses in eine landschaftlich geprägte Umgebung soll optimiert werden durch ganz bewusst eingesetzte Einfachheit in der Fassadengestaltung (Beispiel Parkhaus Gottlieb-Daimler-Stadion), bzw. durch eine Begrünung der Fassade.



Projektdaten:
Bauherr: Stadt Stuttgart Kur- und Bäderbetriebe
Fertigstellung: 2007
Kosten: 2,9 Mio €
BGF: 6.300 m²
BRI: 19.500 m³
Stellplätze: 277
Standort: Stuttgart


 
 
 
  zurück    Druckansicht
 
 
 
 
English
Sitemap
Impressum