Städtebaulicher Ideenwettbewerb „Coburgs Neuer Süden"

Auf dem Gebiet des Angers plant die Stadt Coburg zwei Sporthallen und ein Kongresszentrum zu errichten, und dabei den Festplatz und den Rosengarten neu zu gestalten.
Der Entwurf orientiert sich an der Auenlandschaft der Itz.  Es entstehen vier sich längs ausrichtende Großformen:
1. Der Rosengarten wird an den Grüngürtel der Innenstadt angegliedert und setzt den Grünzug weiter fort.
2. Die einzelnen Baukörper werden durch Dachrahmen und Plateau  zusammengefasst und ermöglichen eine abschnittsweise Bebauung.
3. Die Nutzungvarianten des Angers als Park- oder Festplatz ergeben mit der Bebauung und dem Rosengarten Synergieeffekte.
4. Auf dem 2. Teilgebiet sind vorwiegend Büro-, Dienstleistungs- und Gewerbeeinheiten in Passivhausstandard vorgesehen. Der rhythmische Wechsel zwischen den drei Typologien Zeilen-, Punkt- und U-förmiger Bau belebt und prägt das Quartier.


Wettbewerbsdaten:
Städtebaulicher Ideenwettbewerb 2008 – Ankauf
Auslober: Stadt Coburg
Standort: Coburg, Deutschland


 
 
 
  zurück    Druckansicht
 
 
 
 
English
Sitemap
Impressum