Naturmuseum St. Gallen, Schweiz

Mit dem neuen Naturmuseum beim Botanischen Garten soll das Konzept „Drei Museen - drei Häuser“ der Stiftung St.Galler Museen umgesetzt und die räumlichen Engpässe behoben werden.
Der kompakte Baukörper platziert sich entlang der Rorschacher Strasse. Seine Höhenentwicklung ist der umliegenden Bebauung angepasst. Die Kirche St. Maria Neudorf wird in ihrer Wirkung nicht eingeschränkt. Das zum Strassenraum voll verglaste Erdgeschoss wirkt einladend.
Tief eingeschnittene Fenster mit ausgesuchten Blickbeziehungen gestalten den Baukörper. Durch einen Materialwechsel unterschiedlicher  Betoneinfärbungen hebt sich das eingerückte Erdgeschoss von den Obergeschossen ab.
Die Glasachse des Erdgeschosses führt in die neue Freiraumanlage mit Lehrpfaden und Forschungsteich. Das von außen plastische Gebäude  präsentiert sich in den Ausstellungsräumen als schlichte „white box“.



Wettbewerbsdaten:
Wettbewerb 2009
Bauherr: Stadt St. Gallen, Schweiz


 
 
 
  zurück    Druckansicht
 
 
 
 
English
Sitemap
Impressum