Moschee und Kulturzentrum Heilbronn, Anerkennung

Leitidee ist die Verbindung eines kontextbezogenen Stadtbausteins mit einem besonderen Solitär.
Das Kulturzentrum ordnet sich selbstverständlich ins städtische Gefüge der Innenstadt von Heilbronn ein. Zugleich erscheint der Moscheebaukörper aber formal als eigenständiges Objekt und unterstreicht somit seine Bedeutung als ein besonderer Ort, ein Ort religiöser Handlungen. Moschee und Minarett sind prominent an der Weinsberger Straße angeordnet. Die an zwei Seiten abgerundete Form des Hauptbaukörpers lässt den besonderen Inhalt des Baus erkennen und wird gleichzeitig Teil des Gebäudeensembles, das über ein Sockelgeschoss zusammengebunden wird. Aus diesem Sockel entwickelt sich zeichenhaft auch das Minarett. Als funktional klar gegliederte Struktur bildet das Sockelgeschoss die Basis und ein darüber liegendes, nach Osten und Norden orientiertes “L”, den Rahmen für die weltlichen Funktionen des Kulturzentrums. Einschnitte im Baukörper erlauben hier Aus- und Durchblicke.

Eine weite Auskragung des Baukörpers an der Südwestecke des Grundstücks bildet die großzügige Eingangssituation zum Vorplatz und zur Weinsberger Straße hin.

weitere Informationen



 
 
 
  zurück    Druckansicht
 
 
 
 
English
Sitemap
Impressum