Kerngebiet Bockenheim in Frankfurt am Main

Das Land Hessen, die Johann Wolfgang Goethe-Universität und die Stadt Frankfurt am Main haben eine Neustrukturierung der Standorte der Universität vereinbart. Das Stammgelände und heutige „Kerngebiet Bockenheim“ der Universität wird vollständig aufgegeben.
Mit diesem städtebaulichen Realisierungswettbewerb sollen die planerischen Grundlagen zur Entwicklung des jetzigen „Kerngebietes Bockenheim“ zu einem integralen Stadtquartier mit einer Mischung von Gewerbe und Wohnen, Infrastruktur und qualitätvollen öffentlichen Räumen erlangt werden.
Der Maßstab der Entwicklung orientiert sich an der vorhandenen Bebauung und den benachbarten Quartieren und soll vielfältige Nutzungsmischungen und Baustrukturen ermöglichen.


Wettbewerbsdaten:
Wettbewerb: 2003 – 4. Preis
Auslober: Land Hessen und Stadt Frankfurt am Main
Planungsgebiet: 16,7 ha
Beteiligung: 213 Arbeiten


 
 
 
  zurück    Druckansicht
 
 
 
 
English
Sitemap
Impressum